Wir sind alle Influencer

Dieser Blog, also nicht dieser Artikel, sondern der ganze Blog ist mehr für mich als für euch. Der Blog sollte mir als Tagebuch dienen. Die Seite, der Blog ist lange nicht perfekt. Doch um das geht es mir nicht. Es geht mir darum Aufzeichnungen zu machen. Wo habe ich begonnen, wie war der Weg..

Auf meinen Blog geht es um mein Leben. Nicht einfach nur um Crossfit. Es geht um Sport, Bewegung, Gesundheit, Lifestyle, Geld, Aktien, Immobilien, Reisen, Spaß, Erfolg, Ziele, Positivity, Mindset und Menschen. Es geht um das Leben. Ich kenne auch die Theorie aller Blogger, Instagramer oder Youtuber. Ich habe warscheinlich alle Videos über „Wie verdiene ich Geld im Internet“ gesehen und alle Podcasts dazu gehört. Ich kenne mittlerweile alle Bereiche und weiß was nötig ist um eine Nischenseite zu starten oder einen Salesfunnel aufzubauen. Und ich habe vieles probiert. Ich weiß dass man am besten eine kleine Nische suchen soll. Ich kenne das aus dem Internet sowie aus dem Unternehmertum. Doch ist mein Ziel nicht mehr Blogger zu werden oder Youtuber oder Influencer. Denn im Grunde genommen ist jeder Mensch ein Influencer. Denn jeder beeinflusst jemanden auf eine gewisse Art und Weise. Influencer beeinflussen mit ihren Meinungen und Content eben mehr Menschen. Und genau das ist auch mein Ziel. Ich möchte Menschen positiv beeinflussen. Anhand meines eigenen Leben möchte ich beweisen was möglich ist. Das ist mein Antrieb.

Natürlich geht es auch um Anerkennung. Jeder Mensch sehnt sich im Innersten nach nichts mehr als nach Anerkennung. Das nicht zu zugeben ist das eigentliche Problem und nicht die Anerkennung zu wollen.

Es geht doch darum sein Leben ganz nach seinen Werten und Vorstellungen zu leben. Seine eigenen Ziele zu erreichen und nicht das Leben eines anderen oder gar schlimmer für jemand anderen zu leben. Was willst du? Warum willst du es? Kennst du die Antworten auf diese Fragen? Ich versuche jeden Tag besser zu werden. Also besser in allem. Um glücklicher zu sein, weniger Stress und mehr Freude zu haben. Jeder kennt die Tücken des Lebens. Jeder weiß dass man manchmal Stress hat wenn gerade zum schlechtesten Zeitpunkt die Waschmaschine kaputt geht, wir zu spät kommen, im Stau stehen und so weiter. Die Liste ist endlos. Doch mir geht es darum mein Leben so zu bauen, dass mir diese Sachen entweder:

  1. gar nicht mehr passieren
  2. oder wenn sie passiere, Ich ganz easy damit umgehen kann, mich nicht ärgere und sogar dankbar bleibe.

So ist es eines meiner größten Anliegen im Winter nicht im kalten Österreich zu sein. Keine Frage ich liebe dieses Land und auch meine Heimatstadt Wien liebe ich. Doch die Kälte passt mir nicht. Also könnte ich mich mein restliches Leben darüber beschweren oder einfach 4 Monate / Jahr an einem Ort verbringen der wärmer ist. Doch dafür muss ich mein Leben so bauen dass das funktioniert und dass ich es mir leisten kann. Ich muss mich nicht damit abfinden in Österreich zu leben. Es gibt eine Möglichkeit. Also wieso sollte ich diese nicht ergreifen? Ich liebe die Sonne auf meiner Haut, die Wärme, das Wasser und leicht bekleidete Frauen. Ich mag es nicht viel Gewand zu tragen und ich trainiere am liebsten draussen in der Sonne. Ich trinke gerne eine eisgekühlte Cola irgendwo nahe dem Meer. Ich liebe es abends immer noch die Wärme zu spüren, den Griller anzuwerfen, ein kaltes Bier zu trinken, fette Spare Ribs dazu zu essen und bis in die Nacht zu plaudern.

Doch all das, kann ich monate lang nicht im kalten Wien machen!

Von | 2019-10-09T14:14:56+00:00 März 12th, 2019|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar